5 Schritte zum Verlegen einer Pflastersteinauffahrt

Eine kopfsteingepflasterte Auffahrt kann Ihrem Haus einen charmanten Charme verleihen und gleichzeitig eine dauerhafte Auffahrt für Ihre Familie schaffen. Das Verlegen des Kopfsteinpflaster erfordert einige Zeit und Mühe, aber es lohnt sich am Ende. Was Sie tun müssen, um Ihre eigene Einfahrt zu legen.

Schritt 1 - Entfernen Sie die vorhandene Einfahrt

Sie müssen zunächst die vorhandene Einfahrt entfernen. Wenn Sie eine Beton- oder Asphaltauffahrt haben, müssen Sie wahrscheinlich einen Pressläufer mieten, um die alte Auffahrt abzureißen.

Schritt 2 - Graben Sie ein Leerzeichen

Nachdem Sie die Einfahrt abgerissen haben, müssen Sie für den gesamten Bereich der Einfahrt etwa 8 cm nach unten graben. Dies wird der Platz sein, um die Pflastersteine ​​schließlich zu platzieren.

Schritt 3 - Kies auslegen und legen

Glätten Sie die Oberfläche und stellen Sie sicher, dass Sie mindestens 1/4 Zoll haben, um die Entwässerung zu ermöglichen.

Lege ein Kiesbett hin. Nachdem der Kies gelegt ist, legen Sie ein Sandbett ab. Beide Schichten müssen mit der Note verlegt werden. Diese Schichten helfen bei Entwässerungsproblemen.

Verwenden Sie einen Gartenschlauch, um den Bereich leicht zu wässern und verpacken Sie ihn mit einem Stampfer, damit er nach dem Trocknen kompakt ist.

Schritt 4 - Legen Sie die Pflastersteine

Beginnen Sie in der Mitte der Einfahrt und platzieren Sie das Kopfsteinpflaster. Beginnend in der Mitte wird sichergestellt, dass die Steine ​​in der Einfahrt zentriert bleiben. Sie sollten versuchen, die Steine ​​so nah wie möglich aneinander zu platzieren. Dies hilft, eine stärkere, haltbarere Oberfläche mit einem strafferen Look zu schaffen.

Schritt 5 - Füllen Sie die Leerzeichen

Verwenden Sie den Sand, den Sie haben, um die Räume zwischen den Steinen auszufüllen. Legen Sie den Sand einfach auf die Oberfläche und fegen Sie ihn in alle Richtungen, um eine gleichmäßige Füllung zu erhalten.

Sprühen Sie den Bereich ab und verdichten Sie ihn erneut. Dadurch können Sie mehr Sand hinzufügen, um eine stärkere Oberfläche zu erhalten. Wiederholen Sie den obigen Schritt, um mehr Platz zu füllen. Möglicherweise müssen Sie dafür mehrere Tage in Anspruch nehmen. Fahren Sie einfach fort, bis Sie den Sand nicht mehr verdichten können. Dadurch wird sichergestellt, dass Hohlräume zwischen dem Kopfsteinpflaster gefüllt werden.

Nachdem die Einfahrt festgelegt wurde, sollten Sie einige Tage warten, bevor Sie darauf fahren. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass alles richtig eingestellt ist und alle Lücken gefüllt sind. Je mehr Sand Sie dazwischen hinzufügen, desto stärker ist die Einfahrt.

Eine kopfsteingepflasterte Auffahrt erfordert etwas Wartung. Sie sollten etwaige Risse oder Zwischenräume zwischen den Steinen ausfüllen. Lose Pflastersteine ​​müssen ebenfalls beachtet werden, um den Rest der Einfahrt nicht zu beschädigen. Ein loser Stein kann den Rest der Einfahrt schwächen.

Eine kopfsteingepflasterte Auffahrt ist eine schöne Bereicherung für jedes Heim, unabhängig von der Größe der Auffahrt. Die damit verbundene Arbeit wird den Blick wert sein, den Sie am Ende erzielen.