Tipps für Teppichbodentreppen

Teppichboden Treppen ist eine Heimwerkeraufgabe, die viele von uns nervös machen, auch wenn wir bereits erfolgreich Zimmer mit Teppichboden ausgelegt haben. Obwohl es ziemlich strenge und schnelle Regeln gibt, die Sie einhalten müssen, um ein professionelles Finish zu erreichen, ist es nicht schwierig, Ihre Treppe selbst zu bereiben. Viele Heimwerker machen sich Sorgen, wenn sie teures Material beschädigen, wenn sie Treppenstufen auslegen. Diese anspruchsvolle Aufgabe ist jedoch leicht zu meistern.

Ein wunderschöner blasser Aprikosen-Hochflorteppich mag im Showroom wie ein Traum aussehen, er wird jedoch auf Ihrer Treppe nicht die beste Arbeit erbringen, wenn Sie ihn nicht selten benutzen. Treppen sind in der Regel eine verkehrsberuhigte Zone. Entscheiden Sie sich für eng gewebte Teppiche. Tiefer liegende Stapel neigen dazu, ziemlich schnell abgetreten zu werden, wobei auf dem Teppich zerquetschte Bereiche zurückbleiben, die sie unansehnlich machen. Leichtere Teppichfarben können sich durch Abnutzung schnell verfärben.

Unterlage

Eine Unterlage kann genauso wichtig sein wie der Teppich selbst, besonders wenn es um Treppen geht. Wählen Sie eine schwere Unterlage, die für stark frequentierte Bereiche ausgelegt ist. Die Unterlage dient nicht nur dazu, den Teppich abzufedern und vor dem Verschleiß gegen hartes Holz der Treppe zu schützen, sondern ist auch ein hervorragender Schallschutz. Je besser Sie sich für die Qualität entscheiden, desto leiser wird es, wenn Leute die Treppe hinauf und hinunter laufen.

Treppen vorbereiten für die Wiederbelebung

Es ist eine gute Idee, jeden Schritt der Treppe auf übersehene Nägel zu überprüfen. Dies ist einfach zu bewerkstelligen und kann durch Führen eines Metallwerkzeugs wie Hammer oder Schaber entlang des Holzes der Treppe erreicht werden. Auf diese Weise werden alte Nägel aufgenommen, die Sie noch nicht entdeckt haben. Entfernen Sie sie mit einem Klauenhammer, damit sich Ihre Unterlage und Ihr Teppich auf einer hängenden Oberfläche befinden.

Berechnung der Teppichmenge, die Sie benötigen

Messen Sie die Breite der Treppe sowie die Größe der Lauffläche und der Steigleitung. Da Sie zum Einlegen und Zusammenlegen des Teppichbodens überschüssigen Teppichboden benötigen, ist es wichtig, die zusätzlichen Maße genau zu berechnen. Fügen Sie für jeden Aufstieg und jedes Profil weitere 3 Zoll hinzu.

Passender Teppich passend zu jedem Schritt

Verwenden Sie einen Kniestoßer, um sicherzustellen, dass die Teppichstücke bündig zur Lauffläche ausgerichtet sind. Es ist überraschend, wie viel Spiel es gibt, und es ist wichtig, dies zu vermeiden, da locker sitzende Teppiche, insbesondere auf Treppen, äußerst gefährlich sein können. Arbeiten Sie von oben nach unten, um alle schlaffen Bereiche zu entfernen.

Heften von Teppichkanten

Verwenden Sie eine mit Hochleistungsklammern gefüllte Tacker, um die Teppichkanten an der Unterseite der Treppenlippe zu befestigen. Diese werden nicht angezeigt, da das nächste Teppichstück darüber liegt. Heftklammern helfen, jedes Profil sicher zu halten. Denken Sie immer an jede Treppe und jeden Aufstieg als eine Aufgabe für sich und versuchen Sie niemals, eine Treppe mit einem Teppichboden zu belegen. Es mag wie ein schneller Weg erscheinen, die Arbeit zu erledigen, aber es ist unwirksam und wird Ihre Treppe in einem gefährlichen Zustand verlassen. Eine einzelne Teppichlänge ist nur sinnvoll, wenn der Teppich Treppenläufer ist und durch Stangen gehalten wird.