Vorbereitung auf ein Crackle Paint-Projekt

Knisternde Farben verleihen einem Raum einen schönen, gealterten Look. Es ist jedoch ein unordentlicher Malauftrag, bei dem Sie den Raum richtig vorbereiten müssen, bevor Sie mit der Arbeit beginnen. Auf diese Weise können Sie die für das Knistern von Lacken benötigten Hochleistungssubstanzen verwenden, ohne Ihre beliebten Antiquitäten oder Möbel zu beschädigen.

Schritt 1 - Möbel schützen

Bewegen Sie Möbel aus dem Bereich, in dem Sie malen möchten. Entfernen Sie es entweder aus dem Raum oder platzieren Sie es so, dass es nicht beschädigt wird. Decken Sie alle noch vorhandenen Möbel mit einem großen Tuch ab. Legen Sie ein anderes Tuch auf den Boden oder verwenden Sie Zeitungsschichten, um überschüssige Farbe und Klebstoff aufzusaugen, die beim Malen verschüttet werden könnten. Verwenden Sie abnehmbares Klebeband, um alle bloßen Bereiche zu schützen. Kleinste Farbflecken auf Möbeln können erhebliche Schäden verursachen.

Schritt 2 - Geräte

Schalten Sie alle Geräte im Raum aus. Decken Sie alle elektrischen Geräte, die nicht aus dem Raum entfernt werden können, mit einer kleinen Plastiktüte ab. Stellen Sie sicher, dass auch Klimaanlage oder Heizung ausgeschaltet sind. Farbe und Klebstoff sind flüssige Substanzen, die Elektrizität leiten. Dies ist wichtig für Ihre Sicherheit. Legen Sie kleine Streifen des Klebebands über die Vorderseite der Sockel, um sicherzustellen, dass keine Farbe in sie eindringen kann.

Schritt 3 - Reinigen

Verwenden Sie ein feuchtes, warmes Tuch, um alle Bereiche zu reinigen, an denen der Lackeffekt knistert. Dadurch werden schuppige Farben oder Holzarbeiten weicher und lockerer, sodass sie leichter zu reinigen und vorzubereiten sind. Sie können dann die Oberflächen vor dem Lackieren glatt schleifen. Dadurch wird die perfekte Malleinwand erstellt.

Schritt 4 - Schäden reparieren

Reparieren Sie alle Holzschäden an Gegenständen, die Sie lackieren. Beim Crackle-Painting wird ein Crack-Effekt erzeugt, also lassen Sie kleine Risse so, wie sie sind. Wenn ein großer Riss in der Holzarbeit vorliegt, füllen Sie ihn mit Epoxid- oder Dichtungsmasse. Dadurch wird verhindert, dass sehr viel Farbe und Klebstoff in Ritzen in der Holzarbeit eindringen. Wenn Sie dies zulassen, kann dies die strukturelle Integrität einer Wand oder eines Gehäuses stark beeinträchtigen.

Schritt 5 - Lüften Sie den Raum

Entfernen Sie alle Lüftungsabdeckungen in dem Raum, in dem Sie arbeiten. Diese können schnell mit einem Flachkopfschraubendreher entfernt werden. Dadurch sollten Dämpfe aus der Farbe oder dem Klebstoff den Raum schneller verlassen. Sie müssen dies tun, da die Stromzufuhr zu den Abzugsventilatoren unterbrochen wird. Dieser Schritt kann vermieden werden, wenn es sich bei Ihrem Projekt um ein knisterndes Lackierprojekt handelt, aber es ist noch eine Belüftung erforderlich, um zu verhindern, dass Sie während der Arbeit von Dämpfen überfordert werden. Öffnen Sie Fenster und Türen in der Umgebung, um den Luftstrom zu fördern.

Schritt 6 - Spülen

Spülen Sie alle Oberflächen mit warmem Wasser ab, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen, die während des Aufbereitungsprozesses entstehen. Lassen Sie dies trocknen und Ihr Raum ist bereit für ein knisterndes Malprojekt.