Informationen zum Gebäudegesetz in Bezug auf das Äußere des Hauses

Wenn Sie eine Ergänzung zu einem bestehenden Haus erstellen möchten, muss jeder Hausbesitzer darüber informiert sein Bau Code Aus der Stadt. Wenn sich die Liegenschaft außerhalb der Stadtgrenzen befindet, muss die County-Bauordnung beachtet werden. Wenn Sie keine Baugenehmigung vor dem Beginn des Baus eines Anbaus erhalten, kann dies zu einer Geldstrafe für den Hauseigentümer und sogar zur Verpflichtung zur Entfernung des Neubaus führen.

Einschränkungen beim Zurücksetzen

Die Rückschlagbegrenzung bedeutet, dass in vielen Städten ein Abstand zwischen dem Hauptgebäude und der Grundstückslinie von jedem Gebäude einzuhalten ist. In den meisten Fällen gibt es auf dem Vorgarten, auf der Rückseite und auf beiden Seiten des Hauses ebenfalls Plätze. Wenn ein Haus zum Beispiel von den Grenzen auf der Seite schließen soll, kann ein möglicher Zusatz nicht dort gebaut werden. Bauvorschriften schreiben neue Strukturen vor, wie z. B. Höhe und Bodenfläche. Das Wissen um die Einschränkungen ist für die Erstellung des richtigen Gebäudeplans unbedingt erforderlich.

Eine Genehmigung erhalten

Unabhängig davon, ob eine Einzelperson den Bau eines Zusatzes oder einen lizenzierten Auftragnehmer plant, ist die Erteilung einer Genehmigung der erste Schritt. Um eine Baugenehmigung zu erhalten, muss der Bauabteilung der Stadt ein Bauplan vorgelegt werden. Sobald der Hausbesitzer die Genehmigung für den Bauplan erhalten hat, wird eine Baugenehmigung ausgestellt, die von außen sichtbar sein sollte.

Die Erteilung einer Baugenehmigung kostet etwas Zeit, ist jedoch mit minimalen Kosten verbunden. Diese Kosten sind nichts im Vergleich zu den Investitionen, die zum Bau einer neuen Anlage benötigt werden. Die Vernachlässigung einer Baugenehmigung kann von hohen Bußgeldern zu Klagen oder sogar zum Totalschaden führen.

Beachtung der Codes

Der Bau eines Anbaus für ein bestehendes Haus mit der richtigen Baugenehmigung hat nur positive Vorteile für den Hauseigentümer. Die Arbeit wird von einem örtlichen Bauinspektor während der Fertigstellung Schritt für Schritt begutachtet, wodurch Fehler vermieden werden. Es sichert auch ein sicheres Gebäude für den Hausbesitzer und sorgt für die Sicherheit einer gut gemachten Arbeit.

Die Bauvorschriften schützen den Hausbesitzer und die in der Nähe lebenden Menschen vor den Gefahren, die zu einem unsicheren Gebäude führen können. Bei Einfamilienhäusern, die ohne Baugenehmigung hergestellt werden, sind Gefahren wie Feuer, unsichere Strukturen oder elektrische Schläge üblich.

Bauen und Vorausdenken

Die Tage, an denen Menschen versuchten, ohne Genehmigung zu bauen und damit durchzukommen, sind vorbei und sollten es auch sein. Es ist für den Hausbesitzer selbst von Vorteil, der sein Eigentum eventuell verkaufen möchte.

Es ist jetzt obligatorisch, eine Inspektion von einem Fachmann durchführen zu lassen, bevor er von einem Finanzinstitut zum Kauf eines Eigenheims genehmigt wird. Wenn der Inspektor feststellt, dass ein Zusatz die Bauordnung nicht einhält, werden die Käufer weggehen. Solch eine Immobilie kann sehr schwer zu verkaufen sein, es sei denn, der Hauseigentümer erhält den Zusatz, der durch die Stadtbauordnung der Stadt genehmigt ist.