Installieren Sie die Teichbeleuchtung in 5 Schritten

Die Einführung von Teichlichter ist eine wunderbare Möglichkeit, Ihren Wassergarten optimal zu nutzen, indem Sie ihn nach Einbruch der Dunkelheit zum Leben erwecken. Eine gut konzipierte Beleuchtung verbessert die Umgebung Ihres Teiches und erweitert Ihren Wohnraum. So entsteht ein reizvoller Außenraum, in dem Sie sich mit Familie und Freunden unterhalten oder entspannen können. Durch das Aufhängen von Licht von oben, um Strahlen über die plätschernde Wasseroberfläche zu werfen, werden kontinuierliche und sanfte Licht- und Schattenbewegungen erzeugt, und die Positionierung von Lichtquellen an der Peripherie, die nach oben in die umgebenden Bäume zeigen, führt zu überraschenden und dramatischen Effekten. Unterwasserbeleuchtung kann jedoch beeindruckende Ergebnisse erzielen, die jedem Teich eine professionelle Note verleihen.

Überlegungen und Vorbereitung

Spazieren Sie durch Ihren Wassergarten und markieren Sie durch das Hinzufügen von Teichbeleuchtung alle Merkmale, die Sie hervorheben möchten. Brennpunkte wie Brunnen oder Wasserfälle, Felsen, Fische oder Wasserpflanzen sind allesamt geeignete Kandidaten, und Sie können in Betracht ziehen, wie bestimmte Lichtquellen die Wasseroberfläche über den umliegenden Garten reflektieren. Sie können sich auch für Uplighters entscheiden, die zwischen den Blättern von Unterwasserpflanzern verborgen sind.

Elektrische Sicherheit

Wasser und Strom sind natürlich nicht kompatibel. Sie benötigen einen Transformator für den Außeneinsatz, der an eine geschützte, wetterfeste Steckdose und spezielle Unterwasser-Unterwasserleuchten angeschlossen werden kann, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Der Transformator ist das Gerät, das elektrische Energie von einem Stromkreis in einen anderen überträgt. Suchen Sie also einen Transformator, der die gesamte verwendete Systemleistung verarbeitet. Seien Sie vorsichtig, indem Sie den Teich und die Ausrüstung mit Wasser entleeren und sicherstellen, dass der Strom abgeschaltet ist, bevor Sie elektrische Systeme installieren. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie mit Elektrik arbeiten, sollten Sie einen Fachmann beauftragen, um die Arbeit zu erledigen.

Schritt 1: Versorgungsmaterial installieren

Installieren Sie einen wetterfesten 12-Volt-DC-Transformator an einer GFCI-geschützten Steckdose, die an einer wetterfesten Anschlussdose befestigt ist, und schließen Sie den Transformator an. Wenn Sie keinen FI-Schutzschalter (Ground Fault Circuit Interrupter) haben, wenden Sie sich an einen Fachmann und beauftragen Sie einen Elektriker mit der Installation.

Schritt 2: Ausgrabung

Heben Sie zwischen dem Rand des Wasserspiels und dem Transformator einen etwa zehn Zoll tiefen und sechs Zoll breiten Graben aus. Legen Sie dann das 12-2-Kabel mit direktem Erdboden in den Graben.

Schritt 3: Kabel

Verwenden Sie Außenstecker und wetterfeste Anschlüsse, um das Kabel für den direkten Erdschluss mit dem Transformator zu verbinden.

Schritt 4: Positionslichter

Positionieren Sie Ihre Lichter an den ausgewählten Orten und stellen Sie Brennpunkte hervor.

Schritt 5: Timer einstellen

Stellen Sie den automatischen Timer am Transformator so ein, dass das Licht eingeschaltet wird, wenn die Abenddämmerung eintritt, und zu einer festgesetzten Stunde oder nach Beendigung der Gartennutzung beendet wird.

Die einfachste und wirtschaftlichste Möglichkeit, eine Teichbeleuchtung zu installieren, ist möglicherweise die Verwendung solarbetriebener Leuchten. Wasserdicht und mit Solarzellen ausgestattet, ändern einige Modelle ihre Farbe und kommen in verschiedene Formen und Formen wie flache Scheiben, Schwimmkugeln oder Blumen und Tiere. Wie auch immer Sie es erreichen, Sie können sicher sein, dass Ihre Teichbeleuchtung Ihnen endlose Stunden Freude bereiten wird und Sie zum Neid der gesamten Nachbarschaft macht!