So reinigen Sie ein Kaminrohr aus Holz

Stellen Sie sicher, dass Sie einen sicheren und funktionierenden Holzofen haben, indem Sie das richtige Kaminrohr verwenden, das seine Arbeit effektiv und effizient erledigt. Das Ofenrohr wird von der obersten Position des Holzofens an die Unterseite der Decke oder Wand angeschlossen, wo es mit dem Schornstein oder dem Schornstein verbunden wird. Idealerweise wird im Hauptwohnzimmer eines Hauses ein Holzofen auf den Boden gestellt. Dadurch wird sichergestellt, dass der Raum direkt erwärmt wird. Holzöfen verwenden im Gegensatz zu elektrischen Systemen keine Rohre oder Kanäle zur Wärmeverteilung. Kaminöfen für Holzöfen gibt es in verschiedenen Längen und Stärken, um die von verschiedenen Marken hergestellten Schornsteine ​​aufzunehmen. Der Ofen muss entsprechend den Abmessungen des Raums eine optimale Größe haben, um eine Überhitzung zu vermeiden, da ein großer Ofen langsame, schwelende Feuer hat, die sehr heiß werden. Ein kleinerer Ofen muss überfeuert werden, da er nicht mit dem Wärmebedarf des Raums Schritt halten kann.

Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass das Rohr sauber bleibt. Unabhängig davon, ob Sie Hartholz, Nadelholz oder gepresste Stämme verwenden, bilden sich im Kamin sowie im Holzofenrohr Teer und Ablagerungen. Sie müssen einen regelmäßigen Reinigungszeitplan festlegen, abhängig davon, wie oft Sie Ihren Ofen verwenden und wie Sie das Gerät bedienen. Wenn dies nicht regelmäßig geschieht, kann ein Brand entstehen.

Schritt 1 - Messen und Kaufen

Da die Kaminrohre in verschiedenen Größen erhältlich sind, müssen Sie die Abmessungen messen. Wenn Sie das Flugblatt oder die Broschüre bei der Installation des Schornsteins erhalten haben, gehen Sie sie durch und befolgen Sie die Empfehlungen des Herstellers. Besuchen Sie Ihren örtlichen Baumarkt und erwerben Sie das Reinigungsset entsprechend den von Ihnen festgelegten Anforderungen. Wenden Sie sich an den Baumarkt-Kundendienst, wenn Sie Hilfe benötigen.

Schritt 2 - Prüfen

Trennen Sie das Innenrohr und bringen Sie es ins Freie. Schauen Sie sich die Pfeife mit Hilfe einer Fernlichtlampe genau an.

Schritt 3 - Reinigen

Stellen Sie einen Beutel oder einen Eimer am Ende des Rohrs auf, damit der Kreosot, der beim Reinigen abfällt, an einer Stelle gesammelt und anschließend entsorgt werden kann. Bürsten Sie die Innenseite des Ofenrohrs kräftig mit der Drahtbürste, die Sie gekauft haben. Dadurch wird der Schmutz im Rohr entfernt. Dies muss möglicherweise mehrmals durchgeführt werden, wenn das Rohr nicht regelmäßig gereinigt wurde.

Schritt 4 - Rohr ersetzen

Nachdem das Rohr gereinigt wurde, legen Sie es zurück, so dass der Ofen und das Kaminrohr wieder miteinander verbunden sind.

Schritt 5 - Optionaler Schritt

Vielleicht möchten Sie auch Kreosot-Reinigungsprotokolle kaufen. Diese bestehen aus einer Mischung mit einer Reihe von Mineralien. Diese Mineralien werden an den Kreosot gebunden, der sich während des Brennens aufbaut. Dies macht das Kreosot weicher und lässt es nicht hart werden. Der Kreosot fällt in einem solchen Fall in Form kleiner Partikel in den Kamin. Dies vermeidet die Ansammlung von Kreosot in den Rohren und hilft, sie sauber zu halten.

Schritt 6 - Professionelle Rohrinspektion

Die Feuerwehr in Ihrer Nähe kann das Rohr als Maßnahme zur Verhinderung des Feuers prüfen, um zu prüfen, ob es sicher ist oder nicht.