5 Die häufigsten Holzfurnierarten

Holzfurniere sind extrem dünne Holzscheiben, die im Bauwesen und in der Zimmerei verwendet werden. Zur Herstellung von Furnieren werden verschiedene Arten von fertigen und unfertigen Hölzern verwendet. Mit Furnier können Sie ein attraktives Aussehen der Holzmaserung erzielen. Es ist ein idealer Ersatz für große Massivholzflächen, da es weniger kostet und dennoch ein schönes Finish bietet. Das Furnier wird mit einem Klebstoff auf der ebenen Oberfläche befestigt. Einige der häufigsten Typen sind unten aufgeführt.

1. Rohes Holzfurnier

Exotische Holzarten werden zur Herstellung von Rohholzfurnier verwendet. Aufgrund der Vielzahl an exotischen Bäumen ist Rohholzfurnier in verschiedenen Körnungen erhältlich. Es ist sehr langlebig und widerstandsfähig, zumal die meisten Baumarten aus Hartholz bestehen. Rohes Holzfurnier kostet weniger als die meisten anderen Typen. Sie können beide Seiten des Rohholzfurniers verwenden, da beide gleich aussehen. Sobald Sie jedoch ein Finish aufgetragen haben, unterscheidet sich eine Seite deutlich, da die Holzzellen eine Umwandlung erfahren. Rohes Holzfurnier kann nur auf ebenen Flächen verwendet werden. Es werden keine Anstrengungen unternommen, um die Holzmaserung während der Herstellung anzupassen. Dies kann Sie einschränken, wenn Sie ein bestimmtes Ziel erfassen möchten.

2. Unterstützte Furniere

Dies sind die teuersten verfügbaren Holzfurniersorten. Sie enthalten ein anderes Material, um dem Furnier Festigkeit und Flexibilität zu verleihen. Als Unterlage können Stoff, Folie, Kunststoff oder Papier verwendet werden. Das Trägermaterial ist auf einer Seite des Furnierblatts befestigt. Sie können hinterlegte Furniere sowohl auf ebenen als auch auf gekrümmten Flächen verwenden. Backed Veneers sind in kleinen, mittleren oder größeren Größen erhältlich, da kleinere Furnierstücke kombiniert werden, bevor das Trägermaterial angebracht wird. Dies macht sie vielseitiger als die Rohholzsorte. Obwohl es sich um die teuersten Furniere handelt, wird bei der Herstellung von hinterlegten Furnieren alles unternommen, um die Holzmaserung anzupassen. Dies garantiert Ihnen ein zufriedenstellendes Ergebnis nach der Installation.

3. Schälfurniere

Dies ist vielleicht die billigste Variante. Sie werden aus einem Baumstamm hergestellt, der sich auf einer Drehmaschine dreht. Ein Holzklotz wird auf eine Holzdrehbank gelegt, an der ein Schneidwerkzeug befestigt ist. Wenn die Drehmaschine gedreht wird, schneidet der Schneider den Stamm in dünne Blätter.

4. Shop-Schnittfurnier

Dieses wird manuell von Holzarbeitern hergestellt, die es vorziehen, eigene Holzfurniere herzustellen. Mit einer Bandsäge schneiden sie das Furnier von Rohholz. Der Nachteil von Schnittholzfurnieren ist, dass sie oft dick sind. Das manuelle Sägen kann nämlich nicht die feinen Furnierbreiten liefern, die auf mechanisierte Weise hergestellt werden. Geschnittene Furniere können nicht auf gekrümmten Oberflächen verwendet werden. Es kann sich als schwierig erweisen, sie für bestimmte Anwendungen, wie beispielsweise geschwungene Schranktüren, effektiv einzusetzen.

5. Laminatfurnier

Mehrere feine Holzschichten werden zu einem Material zusammengepresst. Mit einem Klebstoff werden die einzelnen Schichten zusammengepresst. Laminatfurnier ist einer der flexibleren Typen. Es kann entsprechend geformt und gebogen werden. Dies macht es weit verbreitet.