1000 Kalorien Rindfleisch Wellington



Gesamt:
3 Stunden 17 Minuten
Vorbereitung:
30 Minuten
Inaktiv:
2 Minuten
Koch:
2 Std. 45 Min
Ausbeute:
6 bis 8 Portionen
Niveau:
Fortgeschritten
Gesamt:
3 Stunden 17 Minuten
Vorbereitung:
30 Minuten
Inaktiv:
2 Minuten
Koch:
2 Std. 45 Min
Ausbeute:
6 bis 8 Portionen
Niveau:
Fortgeschritten

Zutaten

  • 1 Rinderfilet, gereinigt und mit dünnen Speckstreifen bei Zimmertemperatur gebunden
  • 3/4 Pfund Champignons, fein gehackt
  • 2 1/2 Esslöffel ungesalzene Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Tasse Sahne
  • 1/2 Pfund Leberpastete, (bei Fachgeschäften erhältlich) bei Raumtemperatur
  • 1 Pfund tiefgefrorener Blätterteig, aufgetaut, zusätzlich zur Garnierung, falls gewünscht
  • 1 großes Ei, getrennt
  • 1 Teelöffel Wasser
  • 1/2 Tasse Sercial Madeira
  • 2 Teelöffel Pfeilwurz in 1 Teelöffel kaltem Wasser gelöst
  • 1/2 Tasse Rinderbrühe
  • 2 Esslöffel fein gehackte schwarze Trüffel (erhältlich in Fachgeschäften), falls gewünscht
  • Brunnenkresse, zum Garnieren, falls gewünscht

Richtungen

Ofen auf 400 Grad Fahrenheit vorheizen.

Braten Sie das Fleisch in einem Bräter in der Mitte des Ofens für 25 bis 30 Minuten, oder bis ein Thermometer sofort 120 Grad F anzeigt, wenn es in das Rindfleisch eingeführt wird. Lassen Sie das Filet vollständig abkühlen und entsorgen Sie den Speck und die Saiten. Das Fett aus den Wannensäften abschöpfen und die Wannensäfte aufbewahren.

In einer schweren Pfanne die Pilze in Butter, Salz und Pfeffer bei mäßiger Hitze unter Rühren rühren, bis die gesamte Flüssigkeit, die sie abgibt, verdampft ist und die Mischung fast trocken ist. Fügen Sie schwere Sahne hinzu und kochen Sie, bis die Creme dicker wird und den Rücken eines Löffels bedeckt, ca. 5 Minuten. Lass es komplett abkühlen.

Das Filet gleichmäßig mit der Gänseleberpastete bestreichen, die Oberseite und die Seiten bedecken und die Champignons gleichmäßig über die Gänseleberpastete verteilen. Auf einer bemehlten Oberfläche 1 Pfund des Blätterteigs in ein 20 mal 12 Zoll großes Rechteck rollen oder groß genug, um das Filet vollständig zu umschließen. Das Eiweiß in einer kleinen Schüssel leicht schlagen und beiseite stellen. Schlagen Sie das Eigelb mit dem Wasser, um ein Ei zu waschen und beiseite zu stellen. Das überzogene Filet vorsichtig unter die Mitte des Teiges kehren und die langen Seiten des Teiges hochklappen, um das Filet zu umschließen und die Ränder des Teiges mit etwas Eiweiß zu bestreichen, um sie zu versiegeln. Die Enden des Teiges über das Filet falten und mit dem restlichen Eiweiß versiegeln.

Übertragen Sie das Filet, Naht Seite nach unten zu einem Gelee-Roll-Pfanne oder flache Bratpfanne und bürsten Sie den Teig mit etwas von der Eiwäsche. Den zusätzlichen Teig ausrollen und Formen mit dekorativen Messern ausstechen. Die Ausschnitte auf dem Teig dekorativ anrichten, mit dem restlichen Ei waschen und das Filet mindestens 1 Stunde und bis zu 2 Stunden kalt stellen.

Backen Sie das Filet in der Mitte eines vorgeheizten 400 Grad F Ofens für 30 Minuten. Reduzieren Sie die Hitze auf 350 Grad F, und backen Sie das Filet für 5 bis 10 Minuten mehr, oder bis das Fleischthermometer 130 Grad F für Medium-seltenes Fleisch registriert und das Gebäck durch gekocht wird. Lassen Sie das Filet für 15 Minuten stehen. In einem Kochtopf die zurückbehaltenen Säfte und die Madeira kochen, bis die Mischung um 1/4 reduziert ist. Fügen Sie die Pfeilwurz-Mischung, die Brühe, die Trüffel und Salz und Pfeffer hinzu, um zu schmecken, und kochen Sie die Soße bei gemäßigter Hitze, Rühren, aufpassen, es nicht zu kochen, seit 5 Minuten, oder bis es verdickt ist. Lockern Sie das Filet aus der Jelly-Roll-Pfanne, übertragen Sie es mit 2 Spateln auf eine erhitzte Platte und garnieren Sie es mit Brunnenkresse. Das in dünne Scheiben geschnittene Filet mit der Soße servieren.

Lassen Sie Ihren Kommentar